popuparchiv_header_23
  • Suche

Presse

„Die Messe: Kleine Stände mit liebevoll gemachten CDs und Vinyl, Badges und Shirts, Fanzines und Websites. Und nach den vielen „Business“-Konferenzen der letzten Monate das schöne Gefühl, sich wirklich wohl zu fühlen, da mittendrin.“ Spreeblick

„Seit Mittag gleicht das Werk II einem Basar. An manchen Stellen ist kaum ein Durchkommen möglich. Und doch macht dieses Treiben genau den Charme der (Pop Up aus – Die Nähe, der ungezwungene Umgang und ein Hauch von Euphorie in den Gesichtern der Besucher und Aussteller.“ Kreuzer

„ Nicht zu überhören: Auf der »(Pop Up« geht es um Inhalte. … Die Independent-Messe im Werk II, einer ehemaligen Fabrikhalle im Stadtteil Connewitz, ist seit ihrer Gründung im Jahre 2002 zum wichtigsten Knotenpunkt der Szene im deutschsprachigen Raum avanciert. “ Neues Deutschland

„Das (Pop Up Festival und die Messe sind eine großartige Idee mit großem Nutzen. Leipzig ist dafür die beste Stadt!“ Ecomax

„ Und wäre diese Messe eine Band, hätte John Peel sie wahrscheinlich geliebt. Vielleicht hätte er sogar die Charakterisierung seiner Lieblingsband auf sie übertragen: “Always different, always the same.” Leipzig Almanach

„Wichtig ist die (Pop Up aber auch aus einem anderen, quasi indirekten Grund: Über die Jahre hat sie ihre Spuren bei den vermeintlich Großen – den Firmen und Messen – hinterlassen. Bei Leuten, die Wind davon bekommen haben, dass da im Mai in Leipzig was „irgendwie interessantes und relevantes“ stattfindet. Das bewirkte eine Form von Respekt.“ Uwe Viehmann, Spex, in der Leipziger Volkszeitung

„Deutschlands richtigste Musikmesse“ Spex

„Das erste kleine Jubiläum brachte … vor allem die Erkenntnis, dass die (POP UP mittlerweile zu einer unschätzbar wertvollen und nicht mehr wegzudenkenden Plattform für unabhängige Musiker, Produzenten, Vertriebe, Fanzine- und Labelmacher geworden ist.“ Events

„Große Abenteuerfahrt: Auf der Leipziger “Popup”-Messe tankt die Indie-Szene Kraft“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Auf der Leipziger Musikmesse Pop Up tummelt sich die Independent-Szene. Popkultur, die sich um Musik abseits des Mainstream, abseits der Major-Industrie dreht. Labels, Macher, Konsumenten – alle plaudern miteinander.“ 3Sat Kulturzeit

„Hier treffen sich, anders als auf der längst von Interessensverbänden und Dienstleistern dominierten Popkomm, die Macher, die kleinen Labels, Booking-Agenturen, Musikverlage, Magazine, College-Radios; Rückgrat wie Crème der deutschen Independent-Kultur.“ Frankfurter Rundschau

„Die diesjährige Pop Up in Leipzig zeigt, wie groß das Bedürfnis nach Kommunikation und Diskussion im Bereich der Independent-Kultur nach wie vor ist. Die zunehmende Vernetzung wird bald mehr Publikum auf die Vielfalt der unabhängigen Popmusik aufmerksam machen. Und auf diesem Weg ist die Pop Up ein wichtiger Schritt.“ MDR Figaro

„ Pop Up versteht sich als Forum für die Vernachlässigten der Branche, notorische Idealisten, deren Engagement mittlere bis kleine Plattenfirmen, Verlage, Fanzines und unzählige Bands trotz angespannter Finanzlage am Laufen hält.“ Die Zeit

„Der jährliche Termin ist angekommen. Indie-Labels, Presswerke, Bands, Booking-Agenturen, freie Radiosender, Fanzines kommunizieren über das gute alte Medium Tapeziertisch. … Die Gefahr, sich wie bei der PopKomm nach einem Messetag vor latentem Selbst- und Weltekel über die geführten Unterhaltungen selbst entleiben zu wollen, ist hier einfach kein Thema. … Absoluter Dank gilt natürlich denen, die das jedes jahr voll auf DIY so klasse aufziehen. Absolut Danke.“ Intro

„ Mit der Idee, einfach alles zu ignorieren, was nichts mit der Leidenschaft für Musik zu tun hat, haben die (Pop Up-Veranstalter Erfolg: Die (Pop Up ist die zweitgrößte Musikmesse Deutschlands.“ Jetzt.de

„Nach mittlerweile zwölf Jahren hat die Anziehungskraft der größten europäischen Fachmesse für Popmusik und Entertainment trotz Standortwechsel nach Berlin und der damit erhofften Medienwirksamkeit durch den Hauptstadt-Hype deutlich nachgelassen. Stattdessen etabliert sich mit der (Pop Up in Leipzig eine Independent-Musikmesse, die angesichts ihres immer erlauchteren Teilnehmerkreises inzwischen als echte Alternative zur Popkomm gehandelt wird.“ Jungle World